Die Geschichte des Lammer Open Air

 

 

In Lamme findet seit 1999 eine Open-Air-Veranstaltung statt. Wir haben uns mit ein paar begeisterungsfähigen Leuten zusammengetan, um so etwas durchzuziehen. Kontakte zu Musikern und Bands sind die Grundvoraussetzungen hierfür gewesen, diese habe ich (Peter) mit eingebracht.

Kult war mittlerweile, dass das Ganze von einem ganz bestimmten Truck aus passiert, denn beim ersten Mal hatte ich veranlasst, dass ein (zu kleiner) LKW-Anhänger am Gelände abgestellt wurde.

Beim ersten Mal hatten wir John Lawton (Lucifers Friend, Les Humphries Singers, Uriah Heep) engagiert. Als der eintraf und den Hänger sah, hat er sich geweigert, da drauf zu spielen.

Ganz zufällig stand ein Truckdriver an der gerade aufgebauten Theke und sagte, dass sein 12 m LKW derzeit zur Inspektion bei MAN sei. In der Tat wollte der dortige Werkstattmeister gerade seine Werkstatt abschliessen. Dieser hat jedoch noch solange gewartet, bis unser Trucker sein Gefährt vom Hof geholt hat.

In den ersten vier Jahren war das dann unsere Bühne, ohne den guten Trucker (Achim Twele) wäre die Sache gescheitert.

Die ersten beiden Jahre fand die Veranstaltung noch am Lammer Dorfgemeinschaftshaus statt, aufgrund des großen Publikumsinteresses mussten wir im Jahr 2001 jedoch auf den Sportplatz umziehen.

Eine richtige Entscheidung, da das Gelände einfach noch besser geeignet war und ist. Wir haben uns fortan "Lammer Open Air Freunde" genannt (kurz: L.O.A.F.).

Das Lammer Open Air findet am 12.08.2017 bereits zum 19. Mal statt. Es gibt mittlerweile viele begeisterte Mitstreiter, die u. a. dem Lammer Sportverein angehören.

Denn schließlich braucht man die nötigen Helfer zum Bühnenumbau, Bierzapfen und Getränke-Ausschank, damit alles reibungslos abläuft. Party und Spaß steht bei uns im Vordergrund. Klein und Groß, Jung und jung Gebliebene vereinen sich vor der Bühne zu einer feiernden, klatschenden, tanzenden Meute – und jedes Mal verabschiedet man sich wieder mit: "Bis zum nächsten Jahr" – aber sicher !


Eure L.O.A.F.